Gutmann Diagnose

Hella Gutmann-Animation 360°-Kalibrierung
In 5 Minuten alles Wesentliche zu Kalibrierungen
Wertvolle Entscheidungshilfe für den Invest
Unterstützendes Medium für Aus- und Weiterbildung sowie Kundeninfo
Es hat sich bis zu den Endkunden herumgesprochen: Fahrerassistenzsysteme müssen kalibriert werden. Doch die Vielfalt der Systeme und die unterschiedlichen Vorgehensweisen der Fahrzeugmarken lassen viele Fragen offen. Welche Systeme müssen bzw. können überhaupt statisch kalibriert werden? Was sind die wesentlichen Arbeitsschritte? Welche Sensoren müssen zu diesem Zweck mit welchen Vorrichtungen aktiviert, justiert oder gemessen werden? Die Antworten liefert jetzt ein 5-Minuten-Video von Hella Gutmann.

Fokussiert auf das Wesentliche, durchläuft der Betrachter in der technischen Animation alle Schritte der Kalibrierungen rund um das Fahrzeug. Wie beim Lesen eines spannenden Buches, folgt er der Kalibrierung der Frontkamera, des Frontradars, des Laserscanners, der Umfeldkameras, der Heckkamera und den Radarsensoren zur Umfeldüberwachung. Wie von Zauberhand schieben sich die dafür benötigten Tools in die richtigen Positionen zum Fahrzeug – bis zum letztendlichen „GO“ für die Kalibrierung durch das Diagnosegerät mega macs. Ein kurzweiliger Video-Clip, der aufschlussreiche Informationen für den Werkstattalltag und für Ausbildungszwecke liefert. Und auf dem Screen in der Warteecke abgespielt, wird der Endkunde von der Kalibrierungskompetenz seiner Werkstatt beeindruckt sein. Quelle: Hella Gutmann